Freie Traurednerin

Als Freie Traurednerin gestalte ich eure

persönliche Freie Trauung

ganz nach euren Wünschen.

Freie Traurednerin – Freie Trauung – Geniale Tipps und zauberhafte Ideen

Ihr habt euch für eine Freie Trauung entschieden, weil ihr euren Tag ebenso authentisch wie individuell gestalten wollt? Es gibt viele Möglichkeiten, euren großen Tag noch persönlicher zu gestalten.

Outdoorhochzeiten: Traut euch nach draußen

Freie Trauung und feiern unterm freien Himmel – für viele Paare ist dies ein rundes Konzept. Ihr seid umgeben von Wärme, Licht, Düften, Blumen und all den euch wohl gesonnenen Naturkräften. Übrigens kann eine Outdoorhochzeit im Herbst unterm Indian Summer Blätterdach ebenso romantisch sein wie im eisigen Schneezauber zur Winterszeit. Ein Freie Trauung draußen in der Natur bietet euch mehr Gestaltungsfreiraum, ihr könnt sitzend, stehend oder in Form eines Kreises feiern. Hochzeitsrituale mit Feuer, Farbe oder Scherben sind im Freien wesentlich unkomplizierter. Vielleicht mag euch der Organisationsaufwand zunächst etwas verunsichern, aber es gibt viele Ideen, die eure Freie Trauung im Freien noch einzigartiger machen.

Tierische Hochzeitsbegleiter:

Feiern ohne Bello ist für euch undenkbar? Kein Wunder, denn in jedem zweiten deutschen Haushalt lebt mindestens ein Haustier und das ist meist Teil der Familie. Eine Freie Trauung erlaubt es euch, geliebte Vierbeiner in die Zeremonie mit einzubeziehen. Hunde können zum Beispiel die Rolle des Ringträgers übernehmen. Auf dem Rücken eures Pferdes könnt ihr zur Zeremonie reiten und die anderen Hochzeitsgäste via Kutsche anfahren lassen. Achtet bitte darauf, eure Fellnasen nicht zu überfordern. Vorsicht ist bei externen Anbietern geboten, die zum Beispiel Tauben oder Schmetterlinge vermieten, denn aus Tierschutzgründen ist dies sehr bedenklich.

Plan B für schlechtes Wetter:

Findet die Freie Trauung draußen statt, benötigt ihr ein sicheres Ass im Ärmel, falls euch das Wetter nicht wohl gesonnen ist. Hier gibt es zauberhafte Alternativen, zum Beispiel durch den Aufbau von Pavillons, festlichen Zelten, transparenten Iglus oder mobilen Holz-Kotas.

Alternativ übernachten:

Von der Waldhochzeit ins Hotel? Für viele Paare fühlt sich das nicht stimmig an. Hier lohnt es sich, bei Anbietern von Mobile Homes nachzuhaken. Schließt eure Freie Trauung doch einfach mit einer Nacht im mobilen Weinfass ab. Gerade für Paare ist dies eine romantische Übernachtungsmöglichkeit. Traumhaft schön ist eine Übernachtung im Baumhaus oder in einem Tiny House mit Dachfenster und Blick auf die Sterne.

zertifizierte Traurednerin

Oh happy day! Unverwechselbare Motto- und Stilkonzepte

Das Hochzeitsmotto kann bei der Wahl der Hochzeitslocation entscheidend sein, wenn ihr euch beispielsweise für eine Mittelalterhochzeit entscheidet. Eine Freie Trauung erlaubt euch viele Freiheiten, das fängt schon bei der Garderobe an. Die Braut kann im Charleston-Paillettendress oder im Biker-Dress vor dem Trauredner stehen, in Pink, Schwarz, Gold oder wofür euer Herz schlägt. Das Hochzeitsmotto verleiht eurem großen Tag mehr Profil. Ihr solltet ein Motto wählen, mit dem ihr euch gerne intensiv beschäftigt, damit es nicht aufgesetzt, sondern authentisch wirkt. Die Sache wird rund, wenn auch die Mehrheit eurer Hochzeitsgesellschaft das Motto mittragen kann, falls ihr einen Dresscode vorgeben wollt. Es muss ja nicht gleich eine Star-Wars-Hochzeit sein, meist genügt schon ein Thema, das allgemein positiv besetzt ist.

Farbmotto: Nehmt eure Lieblingsfarbe oder einen außergewöhnlichen Farbton wie Kupferrot oder Salbeigrün. Besonders raffiniert wird es, wenn ihr als Brautpaar Komplementärfarben wählt, die sich gegenseitig zum Leuchten bringen. Diese stehen sich im Farbkreis gegenüber wie Lila und Gelb, Orange und Blau, Rot und Grün. Damit symbolisiert ihr auf den ersten Blick, dass ihr hervorragend zusammenpasst, euch perfekt ergänzt. Diese Farbe(n) durchziehen nun Einladungskarten, Dekorationen, Hochzeitsriten, Gastgeschenke. Eure Hochzeitsfotos werden unvergleichlich, wenn alle Brautjungfern und Trauzeugen in den jeweiligen Farben von Braut und Bräutigam gekleidet sind.

Jahreszeiten-Motto: Welche Blumen, Tiere oder Events sind für den Zeitpunkt eurer Hochzeit charakteristisch? Zum Frühling eignet sich beispielsweise eine „Strawberry Love“ ebenso wie das Motto „Marienkäfer“ oder „Schmetterlinge“. Zur heißen Jahreszeit bieten sich Sonnenblumen an oder ein maritimes Thema, wenn ihr in den Hafen der Ehe einlauft. Heiratet ihr im Sonnenaufgang, darf es ein freches „Tequila Sunrise“ sein. Ob eine „Wild at Heart“-Hochzeit mit Hirschen im Herbst oder eine „Eiskristall“-Hochzeit im Winter, lasst eurer Fantasie freien Lauf. Ihr werdet sehen, wieviel Spaß es macht, gemeinsam Ideen zu sammeln.

Epochen-Motto: In welcher Epoche fühlt ihr euch am wohlsten? In den 80er Jahren, den Goldenen Zwanzigern oder in der Zeit Queen Victorias? Wenn ihr eine Freie Trauung in unverwechselbarem Look gestalten wollt, dann ladet eure Hochzeitgesellschaft einfach zu einer kleiner Zeitreise ein.

Lifestyle-Motto: Liebt ihr den unkonventionellen Bohemian-Style? Oder darf es lieber eine Hippie-Hochzeit sein? Lautet das Motto Green Wedding, ist das Konzept ganz auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Wenn ihr euren Lifestyle zum Programm macht, ergibt sich vieles einfach von selbst.

Lieblings-Motto – ob Lieblingsfilm, Lieblingshobby, Lieblingslied, Lieblingstier… Eure Begeisterung wird garantiert auf die Hochzeitsgesellschaft überspringen, denn nichts ist so anziehend wie Dinge, für die wir uns mit Leib und Seele begeistern.

DU HAST FRAGEN?

Rufe mich gerne an unter 0172 30 68 24 7
oder schreibe an liane@redensreise.de

Eure freie Taurednerin

Schön war’s! Geschenke, die in Erinnerung bleiben

Schön war’s! Geschenke, die in Erinnerung bleiben

Auch der schönste Hochzeitstag geht einmal zu Ende und sicherlich wollt ihr den Tag in bester Erinnerung behalten. Mit personalisierten Geschenken könnt ihr euch zudem bei euren Gästen bedanken. Frei nach dem Leitspruch „Liebe geht durch den Magen“ könnt euer Hochzeitslogo auf die Etiketten von Weinflaschen drucken lassen. Absolut süß in jeder Beziehung sind sogenannte Schokoprints mit euren Gesichtern auf Pralinen. Besonders nachhaltig in Erinnerung bleiben Dinge, die ihr bei eurer Freien Trauung als Hochzeitsritual verwendet habt. Beschriftete Wunschsteine, getrocknete Blüten, bunte Glasscherben, die ihr kunstvoll in kleinen Glasbehältern arrangieren könnt. Entscheidet ihr euch für das Sand- oder Gewürzritual, könnt ihr das Ergebnis in kleinen Gläsern abfüllen und euren Gästen mit auf den Weg geben. Ob klassische Hochzeitszeitung oder Taschentücher, bedruckt mit eurem Eheversprechen, ihr habt die süße Qual der Wahl.

ENTDECKE AUCH

eheversprechen erneuern

Erneuerung Eheversprechen

mehr erfahren

redensreise-Kinderwillkommensfest

Kinderwillkommensfest

mehr erfahren

redensreise-jugendehrung-hintergrund

Jugendehrung

mehr erfahren

redensreise-Liane-Wodtke-Trauerzeremonie

Trauerzeremonie

mehr erfahren

Liane-Wodtke-Moderation

Moderation

mehr erfahren